Direkt zum Inhalt

„In der Not halten Freunde zusammen“ Corona-Schnelltests für Vietnam

Corona-Schnelltests für Vietnam © Hessischer Landtag 2021

Hessen stellt Vietnam 130.000 Corona-Schnelltest zu Verfügung

Das Land Hessen unterstützt den Kampf gegen die Corona-Pandemie in Vietnam mit 130.000 Antigen-Schnelltests. Boris Rhein (CDU), der Präsident des Hessischen Landtages, traf sich aus diesem Anlass am Donnerstag, 15. Juli, mit dem neuen Generalkonsul der Sozialistischen Republik Vietnam, Le Quang Long, im Hessischen Landtag. Vietnam war bislang von Covid-19 nicht so stark betroffen gewesen, in jüngster Zeit jedoch stiegen die Infektionszahlen in dem südostasiatischen Land, das mehr als 95 Millionen Einwohner zählt.

„Hessen hat traditionell ein enges Verhältnis zu Vietnam. Das zeigt sich nicht zuletzt an der 2008 gemeinsam eröffneten Vietnamesisch-Deutschen Universität. Und in der Not halten Freunde zusammen“, sagte Rhein. „Wir wollen mit der Spende von 130.000 Schnelltests dazu beitragen, die Pandemie in Vietnam zu bekämpfen.“ Der Landtagspräsident erinnerte daran, dass Vietnam im vergangenen Jahr seinerseits Deutschland und Hessen großzügig unterstützt habe. Als im Frühjahr 2020 hierzulande nicht genug Mund-Nasen-Masken zur Verfügung gestanden hätten, habe Vietnam mehr als 100.000 Stück als Soforthilfe gespendet.

Rhein dankte während des Termins auch dem Vorstandsvorsitzenden der Messer Group GmbH, Stefan Messer. Dessen Industriegas-Unternehmen mit Sitz in Bad Soden im Taunus hatte die Spende auf insgesamt 160.000 Schnelltest-Exemplare aufgestockt. Rheins Dank ging zudem an das Luftfahrtunternehmen Vietnam Airlines, das den Transport von Frankfurt nach Hanoi kostenfrei übernimmt, sowie an Dr. Kambiz Ghawami vom World University Service für die Vermittlung und die Organisation.