Direkt zum Inhalt

Anmeldung zur Sitzung des Hanau-Untersuchungsausschusses am 24. Januar 2022

Freitag, 14.01.2022

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Untersuchungsausschuss zu den rassistisch motivierten Morden von Hanau (UNA 20/2) tagt am 24. Januar 2022 im Plenarsaal des Hessischen Landtages. Mit diesem Anmeldebogen können Sie sich für den öffentlichen Teil der Sitzung akkreditieren, der um 13 Uhr beginnt. Dann will der Ausschuss einen Sachverständigen anhören: einen Vertreter des Polizeipräsidiums Nordhessen. Zuvor, am Vormittag, befragen die Mitglieder in nicht öffentlicher Sitzung einen Vertreter des Generalbundesanwalts.

Für die nächsten UNA-Sitzungen am 7. und 18. Februar 2022 laden wir neu ein.

Wegen der weiterhin strengen Corona-Regeln im Hessischen Landtag müssen wir die Zahl der Plätze für Journalistinnen und Journalisten begrenzen. Daher stehen in der Sitzung insgesamt 31 Plätze für Medienvertreter auf der Besuchertribüne des Plenarsaals zur Verfügung. Bitte melden Sie sich nur an, wenn Sie auch sicher kommen werden.

Wir bilden wieder drei Kontingente, deren Plätze sich wie folgt verteilen:

  • 14 Plätze für die Landespressekonferenz Hessen
  • 14 Plätze für weitere Pressevertreter
  • 3 Plätze für Presseagenturen

Sollten die Kontingente nicht ausreichen, vergeben wir die Plätze nach dem Losverfahren.

Aus Gründen des Infektionsschutzes müssen sich alle Vertreterinnen und Vertreter der Medien (auch die Mitglieder der Landespressekonferenz) für eine Teilnahme an der Sitzung bis Mittwoch, 19. Januar, um 15 Uhr bei der Pressestelle des Hessischen Landtages anmelden. Die E-Mail-Adresse lautet: pressestelle@ltg.hessen.de. Sie können dafür das untenstehende Formular nutzen. Eine Anmeldung von Gruppen ist nicht möglich. Bei der Vergabe der Plätze werden ausschließlich vollständige Angaben berücksichtigt und bearbeitet.

Es besteht die Möglichkeit, Auftaktbilder im Plenarsaal zu machen. Wir weisen aber ausdrücklich darauf hin, dass Bild- und Tonaufnahmen während der Sitzung laut Hessischem Untersuchungsausschussgesetz (HUAG) nicht gestattet sind – weder von der Besuchertribüne aus noch im Plenarsaal. Im Anschluss an die Sitzung und in den Pausen besteht die Möglichkeit für Interviews und O-Töne in der Lobby vor dem Plenarsaal.

Wir bitten um frühzeitige Absage, falls jemand seinen Platz nicht wahrnehmen kann.

Im Hessischen Landtag gilt bis auf weiteres die 3G-Plus-Regel. Das heißt, wer nicht geimpft oder genesen ist, muss einen maximal 48 Stunden alten PCR-Test vorlegen. Um die Sicherheit zusätzlich zu erhöhen, wird für Journalistinnen und Journalisten am Sitzungstag zwischen 8.45 und 12.45 Uhr ein Corona-Schnelltest angeboten. Bitte denken Sie daran, dass es etwa eine halbe Stunde dauert, bis dessen Ergebnis vorliegt.

Im Rahmen des Pandemieschutzes werden Ihre Daten erhoben, gespeichert und für die Tests an Dritte (in diesem Fall: die Johanniter) weitergegeben. Sollte ein Test positiv sein, leiten wir Ihre Daten auch an das Gesundheitsamt weiter.

Der Zugang zum Hessischen Landtag erfolgt über die Pforte an der Grabenstraße.

Bis zum 20. Januar 2022 melden wir uns, um Ihnen mitzuteilen, ob Sie an der Sitzung des Hanau-Untersuchungsausschusses teilnehmen können oder nicht.

Falls Sie darüber hinaus Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne.

 

Mit freundlichen Grüßen

Tobias Rösmann

Downloads: