Direkt zum Inhalt

Aufmauern von Fehlstellen, Einbau eines Stahlbetonringankers für das neue Dachauflager und Errichtung des Primärtragwerks für das neue Dach

Im September erfolgte der Einbau eines Stahlbetonringankers für das neue Dachauflager über dem Diagonalbau im östlichen und westlichen Treppenhaus.

Die großräumige Öffnung des Fußbodens im Diagonalbau hat nach ersten Verdachtspunkten weitere massive Schäden an den Holzbalken aufgedeckt.

Fehlstellen bei den massiven Wänden im Dachgeschoss sowie im Bereich der Deckenauflager aus dem 2. Obergeschoss wurden mit neuen Klinkersteinen ausgebessert.

Das Primärtragwerk aus Stahlbindern und Füllhölzern für das neue Dach ist im Ostflügel nahezu vollständig errichtet.

Das hofseitige Gesims im Ostflügel wurde analog des Westflügels ganz neu aufgebaut und zeigt bereits die Sandsteineinfassungen. Dort werden später neue Fenster eingebaut, die zusätzliches Tageslicht in die Büros leiten. Hauptsächlich wird die natürliche Belichtung über die neu konzipierten Dachfenster gewährleistet.

Zurück zur Übersicht