Direkt zum Inhalt

Besuch im Landtag

Besucher-Schulklasse.jpg

Schnuppern Sie Parlamentsluft!

Schauen Sie doch einfach einmal vorbei, und lernen Sie den Hessischen Landtag näher kennen. Sie erfahren bei einem Rundgang durch das Gebäude, wie und wo die Abgeordneten arbeiten. Wir zeigen Ihnen die Sitzungssäle und erklären Ihnen was dort geschieht, wenn Sie wünschen auch in englischer, französischer, italienischer, russischer oder türkischer Sprache.

Wie arbeiten Abgeordnete eigentlich im Landtag? Wenn die Wählerinnen und Wähler entschieden haben, welche Bewerber ein Mandat im Hessischen Landtag erhalten, wird das Parlament neu konstituiert. Die Abgeordneten können sich dann für die Dauer einer Wahlperiode zu Fraktionen zusammenschließen, in Ausschüssen zusammenarbeiten und die Ergebnisse ihrer Arbeit mittels Gesetzen umsetzen. Meist erfahren die Bürgerinnen und Bürger aus der Berichterstattung in den Medien, was die Abgeordneten beschließen oder worüber sie sich streiten. Mehr erfahren können Sie, wenn Sie den Landtag selbst besuchen.

Besuch von Plenarsitzungen

Während der Plenarsitzungstage besteht nach Voranmeldung die Möglichkeit, von der Besuchergalerie aus die Plenarsitzung live zu verfolgen. Zuvor werden Sie im Medienraum über die Arbeit des Landtags, die laufende Plenarsitzung und den Besuchsablauf informiert.

Im Anschluss an den Besuch der Plenarsitzung kann auf Wunsch ein persönliches Gespräch mit Abgeordneten der verschiedenen Fraktionen, mit Mitgliedern der Landesregierung und der Kanzlei vermittelt werden.

An den Gesprächen nehmen meist Abgeordnete des Wahlkreises teil, aus dem die Gruppe kommt. Die Besuchergruppen können Wünsche auf Teilnahme bestimmter Abgeordneter äußern, die den einzelnen Fraktionen mitgeteilt werden. Abgeordnete zu bestimmten Gruppen einzuteilen, ist allerdings ausschließlich die Angelegenheit der jeweiligen Fraktion. Auch wenn bestimmte Abgeordnete für ein Gespräch benannt worden sind, muss mit Änderungen und Absagen gerechnet werden, die sich zwingend aus dem Verlauf der Beratungen in der Plenarsitzung ergeben können.

Das Programm dauert insgesamt drei Stunden.

Die Teilnahme von Schülergruppen sollte aus unseren Erfahrungen heraus nicht vor dem 8. Schuljahr erfolgen. Bitte nutzen Sie an den Plenartagen den Besuchereingang „Grabenstraße“.

Führungen durch das Gebäude

Außerhalb der Plenartage bietet der Landtag nach Voranmeldung Führungen durch den Landtag an. Besucht werden das neue Plenargebäude, die Lobby und der Plenarsaal von der Besuchergalerie aus. Wegen der ab Oktober 2017 stattfindenden Sanierungsmaßnahmen können von den historischen Räumen des Stadtschlosses nur der Musiksaal, das Kabinettzimmer und der Präsidentensalon besichtigt werden. Über die Homepage des Landtags können mit einem virtuellen Rundgang alle wegen der Sanierung gesperrten Räume des Stadtschlosses „in Augenschein“ genommen werden.
Dauer: 1 Stunde
Gruppengröße: mind. 10 Personen; max. 60 Personen
Eingang: Pforte Kavalierhaus (gegenüber Marktkirche)
Hinweis: Nach Absprachen sind Führungen auch in den Sprachen Englisch, Französisch, Italienisch, Türkisch sowie Russisch möglich.

 

Fahrtkostenzuschuss (Artikel in Leichter Sprache)

Nicht jeder wohnt in Wiesbaden - und deshalb gibt es Fahrtkostenzuschüsse für Personengruppen aus Hessen mit geringem Einkommen (Schulklassen, Jugendliche, Senioren, Aussiedler). Mehr über die Voraussetzungen und weitere wichtige Informationen über einen Besuch im Landtag können Sie in unseren Informationen für Besucher nachlesen.

Besucher aus Hessen, die nicht in der Landeshauptstadt wohnen, können einen Zuschuss zu den Fahrtkosten für die Strecke vom Heimatort bis zum Landtag beantragen. Zusätzliche Fahrtkosten, die durch ein erweitertes Rahmenprogramm entstehen, sind von der Reisegruppe selbst zu tragen.

Liegt der Heimatort in Hessen und ist weniger als 150 Kilometer von Wiesbaden entfernt, beträgt der Zuschuss zu den Fahrtkosten für Schüler, Jugendliche und Einkommensschwache 50% und für Senioren 25%. Bei einer Entfernung von über 150 Kilometer gibt es für Schüler, Jugendliche, Aussiedler und Einkommensschwache 75% und für Senioren 50% Zuschuss zu den tatsächlichen Fahrtkosten.

Erfolgt die Anreise mit dem Zug, erfolgt ein Zuschuss nur, wenn eine Bescheinigung der Deutschen Bahn AG über die Inanspruchnahme einer Ermäßigung für Gruppenreisen etc. vorgelegt wird. Liegt der Abreiseort im Nahbereich Wiesbadens (RMV bzw. bis 40 km Umkreis), erfolgt die Berechnung des Zuschusses auf der Basis der ermäßigten Gruppenfahrpreise der Deutschen Bahn AG oder des RMV.

Bei Benutzung von Bussen holen Sie bitte drei Vergleichsangebote ein und reichen Sie diese für die Berechnung der Zuschüsse beim Landtag ein. Weitere Zuschüsse aus öffentlichen Mitteln (Bundes-, Landes-, Kreis- und Gemeindezuschüsse) müssen angegeben und verrechnet werden.

Kontakt

Hessischer Landtag
Sandra Thomas
Schlossplatz 1–3
65183 Wiesbaden
Telefon: 0611 350 294
Telefax: 0611 350 1308
Kontaktformular der Homepage
E-Mail: besucher@ltg.hessen.de

Downloads: