Direkt zum Inhalt

Einladung zur Pressekonferenz

Mittwoch, 15.06.2022

Zwischenbilanz zum Hanau-Untersuchungsausschuss

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Vorsitzende des parlamentarischen Untersuchungsausschusses zu den rassistisch motivierten Morden in Hanau (UNA 20/2), Marius Weiß (SPD), möchte Sie über den Stand der Untersuchungen informieren.

Um Ihnen eine Zwischenbilanz zu präsentieren, lade ich Sie herzlich zu einer Pressekonferenz ein. Sie findet statt am

 

Montag, 20. Juni 2022, 10 Uhr
Hessischer Landtag, Medienraum,
Schlossplatz 1-3 in 65183 Wiesbaden.

 

Der Hanau-Untersuchungsausschuss (UNA 20/2) des Hessischen Landtages hat sich am 14. Juli 2021 konstituiert und am 3. Dezember 2021 zum ersten Mal öffentlich getagt. Der Ausschuss soll helfen, Fragen zu den rassistisch motivierten Morden in Hanau vom 19. Februar 2020 zu beantworten. Beantragt hatten den Untersuchungsausschuss die Oppositionsfraktionen von SPD, Freien Demokraten und Linkspartei (20/6079). Die Regierungsfraktionen von CDU und Bündnis 90/Die Grünen stimmten dem Antrag zu; die AfD votierte dagegen.

Am 19. Februar 2020 hatte der 43 Jahre alte Täter Tobias R. in Hanau neun Menschen mit ausländischen Wurzeln erschossen. Die Opfer heißen Gökhan Gültekin, Sedat Gürbüz, Said Nesar Hashemi, Mercedes Kierpacz, Hamza Kenan Kurtović, Vili-Viorel Păun, Fatih Saraҫoğlu, Ferhat Unvar und Kaloyan Velkov. Später tötete Tobias R. auch seine Mutter und sich selbst.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Jasmin Gruner

Downloads: