Direkt zum Inhalt

Entfernung des Dachstuhls und Aufbruch im Keller

Schlosssanierung - Oberes Stockwerk des Schlosses mit nahezu vollständig entferntem Dachstuhl, Foto: Hessischer Landtag, Kanzlei 2019

In den vergangenen Tagen wurde das Gebälk des Dachstuhls mit Hilfe von Kettensägen abgetragen und die von dem Hausschwamm befallene Bausubstanz entsorgt. Zurück bleibt das freigelegte, vom Schutzdach verdeckte Obergeschoss. Die Böden ehemaliger Büroräume mussten für den neuen Aufzugschacht weichen, welcher vom obersten Stock bis in den Keller verlaufen wird. Lediglich die Decke zwischen Erdgeschoss und Keller muss noch herausgebrochen werden. Im Kellergeschoss wurden Böden herausgestemmt, unter welchen sich zur Überraschung der Denkmalschützer ein alter Klinkerboden befindet, der nun komplett freigelegt werden soll. Außerdem wurden die alten Abwasserleitungen freigelegt, die zukünftig ebenfalls komplett erneuert werden sollen.