Direkt zum Inhalt

Land-Tags-Wahl

Stimmzettel
So sieht ein Wahl-Zettel aus. Man kann 2 mal ankreuzen, wen man wählen möchte. Links die Bewerber und rechts die Partei.

 

Demokratie ohne Wahlen geht nicht!

Deutschland ist ein demokratisches Land. Das bedeutet: Die Menschen in Deutschland bestimmen, was in ihrem Land geschieht. Zum Beispiel wer in ihrem Land regiert. Und welche Gesetze und Regeln im Land gelten sollen.

Dafür wählen die Deutschen ihre Vertreter.
Das sind die Abgeordneten.
Alle Abgeordneten zusammen nennt man Parlament.

Das Parlament von ganz Deutschland ist der Bundes-Tag in Berlin.
Das Parlament von einem Bundes-Land nennt man Landes-Parlament.
Oder Land-Tag.
Das Landes-Parlament vom Bundes-Land Hessen ist der Hessische Land-Tag.

Bei der Land-Tags-Wahl wählen die Menschen in Hessen die Abgeordneten für den Land-Tag.
Die Land-Tags-Wahl ist alle 5 Jahre.

Wählen können alle Bürgerinnen und Bürger von Hessen, wenn sie

  • 18 Jahre alt sind
  • einen deutschen Pass haben
  • seit mindestens 3 Monaten in Hessen wohnen.

Für die Wahl wird das Bundes-Land Hessen in Wahl-Kreise aufgeteilt.

In jedem Wahl-Kreis können die Parteien Kandidaten bestimmen.
Das sind die Personen, die gewählt werden können.
Sie müssen mindestens 21 Jahre alt sein.
Die Kandidatinnen und Kandidaten stehen dann auf dem Wahl-Zettel.

Auf dem Wahl-Zettel gibt es 2 Listen:

  • In der Liste 1 stehen die Kandidatinnen und Kandidaten von einem Wahl-Kreis.

  • In der Liste 2 stehen die Parteien vom Wahl-Kreis.

Bei der Land-Tags-Wahl haben die Wähler immer 2 Stimmen.
Das bedeutet: Sie können 2 Kreuze machen. Eins in jeder Liste.

Mit der Erst-Stimme wählt man eine Kandidatin oder einen Kandidaten.
Mit der Zweit-Stimme wählt man eine Partei.

Jeder kann den Kandidaten wählen, der ihm am besten gefällt.
Und die Partei, die ihm am besten gefällt.

Achtung!
Alle Wähler dürfen nur 2 Kreuze machen. Nicht mehr!
Wenn ein Wähler mehr als 2 Kreuze macht, ist der Wahl-Zettel ungütig.
Dann werden seine Kreuze nicht gezählt.

Man kann aber auch nur 1 Kreuz machen.
Dann ist der Wahl-Zettel trotzdem gültig.
Und das Kreuz wird mitgezählt.

Wenn die Wahl zu Ende ist, werden alle gültigen Kreuze gezählt.

Die Partei mit den meisten Kreuzen bekommt die meisten Sitze im Land-Tag.
Eine Partei muss mindestens 5 Prozent von allen gültigen Stimmen bekommen. Wenn sie weniger Stimmen hat, bekommt sie keinen Sitz im Land-Tag.

Der Kandidat oder die Kandidatin mit den meisten Kreuzen aus einem Wahl-Kreis wird Abgeordneter im Land-Tag.
Das sind die Direkt-Kandidaten. Man nennt sie so, weil die direkt von den Wählerinnen und Wählern gewählt werden.

Die Abgeordneten von einer Partei sitzen im Land-Tag alle zusammen. Die Gruppe nennt man Fraktion.

Im Hessischen Land-Tag gibt es 6 Fraktionen:

  • die CDU-Fraktion mit 40 Sitzen
  • die Grünen-Fraktion mit 29 Sitzen
  • die SPD-Fraktion mit 29 Sitzen
  • die AfD-Fraktion mit 18 Sitzen
  • die Freie-Demokraten-Fraktion mit 11 Sitzen und
  • die Linken-Fraktion mit 9 Sitzen
  • 1 Abgeordnete ist in keiner Fraktion.

Die nächste Land-Tags-Wahl in Hessen ist wahrscheinlich im Herbst 2023.