Direkt zum Inhalt

Landtagself gegen Kommunalauswahl von der Bergstraße

Mittwoch, 23.05.2018, 20:00 Uhr
Fußballteam 2018 in Einhausen - Gruppenfoto mit gegnerischer Mannschaft, Foto: Hessischer Landtag, Kanzlei

Viele Ausfälle, gute erste Halbzeit, am Ende leider unterlegen

Am gestrigen Abend spielte die Landtagself in Einhausen an der Bergstraße gegen eine Bürgermeister- und Kommunalauswahl. Aufgrund einiger Absagen standen Coach Decker nur 11 Mann zur Verfügung, so dass der Gegner mit drei Spielern aushalf, um ab und zu auswechseln zu können. Die Parlamentsmannschaft spielte für ihren am Wochenende verstorbenen langjährigen Mitspieler und ehemaligen Teamchef Manni Schaub in Trauerflor und beide Teams legten nach dem Anpfiff eine Gedenkminute ein.

Die erste Hälfte der freundschaftlichen Partie verlief ausgeglichen und trotz Chancen auf beiden Seiten stand es zur Pause 0:0. Die zweite Hälfte begann ähnlich, dann aber ging es Schlag aus Schlag: Die Bürgermeister brachten zwei junge, schnelle Kollegen und überrumpelten die Abwehr meist über die rechte Seite, so dass man nach 15 Minuten bereits 0:3 zurück lag. Statt die eigenen Chancen zu verwerten, erhöhte der Gegner zum 0:5. Selbst ein direkter Freistoß aus 16 Metern konnte nicht verwandelt werden und die Bürgermeister erzielten im Gegenzug den 0:6 Endstand.

Nach der Partie wurde der Spendenscheck des Landtagspräsidenten zugunsten des Caritas-Zentrum St. Vinzenz in Einhausen übergeben. Das nächste Spiel bestreitet die Landtagself am Dienstag auf dem Hessentag in Korbach gegen die Nordhessische Regionalauswahl.