Direkt zum Inhalt

Landtagspräsident Boris Rhein zum 9. November

Landtagspräsident Boris Rhein. Foto: Hessischer Landtag, Kanzlei. Fotograf: Volker Watschounek 2019

"Wie kaum ein anderer Tag markiert der 9. November die wechselvolle Geschichte unseres Landes. Er ist ein zwiespältiger Tag der Erinnerung, ein Tag voller Widersprüche. Er ist Licht und Dunkelheit, Freude und Trauer, er ist ein Tag des Aufbruchs und der Zerstörung.

Mit dem Ausruf der deutschen Republik am 9. November 1918 verbinden wir einen Meilenstein in der deutschen Demokratiegeschichte - den Aufbruch in unsere demokratische Selbstbestimmung. Es war der Tag, an dem sich die parlamentarische Demokratie nach einer jahrhundertealten monarchischen Ordnung Bann brach und allen deutschen Parlamenten das allgemeine und gleiche Wahlrecht brachte.

Aber der 9. November wurde auch zu einem Sinnbild des Absturzes Deutschlands in die Unmenschlichkeit. Die Reichspogromnacht vom 9. auf den 10. November 1938 war der Vorbote eines Zivilisationsbruchs, der die Vernichtung von 6 Millionen europäischer Juden zur Folge hatte.     

Der Fall der Berliner Mauer, die über so viele Jahre ein in Beton gegossenes Symbol staatlicher Willkür und Symbol für die politische Spaltung Deutschlands und Europas war, ließ jenen 9. November des Jahres 1989 zum glücklichsten Tag der Deutschen werden. Es war ein Tag, an dem die mutigen Bürger der DDR, deutsche und europäische Geschichte schrieben und den Weg zur Einheit unseres Landes ebneten. Diese mutigen Bürger, sie verdienen unseren großen Dank und großen Respekt!   

Wir tun gut daran, die Erinnerung an jene Tage zu pflegen. Denn Erinnerung gibt Orientierung. Etwas, das wir brauchen in einer Zeit, in der unsere Demokratie immer wieder unter Druck gerät. Wer heute glaubt, unsere Demokratie sei eine Selbstverständlichkeit, der schaue auf jene Tage des 9. Novembers 1918, 1938 und 1989. Sie sind uns eine beständige Mahnung, dass unsere Demokratie, dass Friede, Freiheit und Rechtsstaatlichkeit immer wieder neu gelebt und verteidigt werden müssen."