Direkt zum Inhalt

Maßnahmen zum Brandschutz im Keller

Brandschottungsmaßnahmen - Einweisung, Foto: Hessischer Landtag, Kanzlei

Als eine der ersten Baumaßnahmen im Schloss stehen Maßnahmen zur Brandschutzertüchtigung im Kellergeschoss an. Anders als in den oberen Etagen sind hier geringe oder keine restauratorischen Anforderungen zu beachten. Vorhandene Wand- und Deckendurchdringungen der Altsubstanz werden gereinigt und - wo notwendig - tiefergehend geöffnet, um anforderungskonforme Schottungen durch Brandschutzmaterialien oder entsprechende Einbausysteme einbringen zu können.

Die Öffnungen werden anschließend wieder verschlossen und mit einem Anstrich versehen. Ebenso werden die Anschlüsse der neuen Brandschutztüren dicht anschließend an die vorhandenen Mauerwerkswände hergestellt und ermöglichen damit die qualifizierte Ausbildung der gemäß Brandschutzkonzept geforderten zukünftigen Brandabschnitte

Die Besprechung der beteiligten Firmen mit den verantwortlichen Mitarbeitern des Landtags fand vor Ort statt.