Direkt zum Inhalt

Sondierung für das Kranfundament im Innenhof

Im östlichen Schlosshof wurde eine Bodensondierung durchgeführt, um die Tauglichkeit des Geländes für die anschließenden Bohrungen der Mikrobohrpfähle für das Kranfundament zu bestätigen.

Da das Dach des Ostflügels durch einen Bombentreffer beschädigt wurde, musste auch ausgeschlossen werden, dass weitere Kampfmittel im Untergrund des Hofes zurückgeblieben sein könnten.

Eine darauf spezialisierte Firma führte entsprechende Messungen durch. Die Untersuchung des Terrains konnte mit dem Ergebnis abgeschlossen werden, dass keine Altlasten verblieben waren.