Direkt zum Inhalt

Soziale Netzwerke

Hände am Laptop, Foto: Fotolia_93078096.jpg

Der Hessische Landtag ist aktiv in den sozialen Netzwerken Facebook und Twitter. Diese Präsenzen sind Bestandteil der Öffentlichkeitsarbeit, um Informationen über das Parlament und seine Arbeit weiter zu verbreiten.

Der Hessische Landtag nutzt je einen Account auf Facebook und Twitter zur Informationsvermittlung, um hier zusätzlich zu den bisherigen, „klassischen“ Medien relevante Nachrichten und Termine aktuell zu veröffentlichen.

Bürgerinnen und Bürger haben damit über das Internetangebot hinaus die Möglichkeit, mehr über den Hessischen Landtag zu erfahren.

Folgen Sie uns auf den Sozialen Netzwerken:

 
 

 

Net(t)iquette für Soziale Netzwerkauftritte des Hessischen Landtages

Die Pressestelle des Hessischen Landtages informiert auf ihrem Facebook- und Twitter-Account „Hessischer Landtag“ über aktuelle Themen rund um das Parlament und die tägliche Arbeit des Landtagspräsidenten.

Das Folgen anderer Facebook- oder Twitter-Accounts sowie das Liken, Teilen oder Retweeten von Inhalten beinhaltet keine Aussage über das Verhältnis des Hessischen Landtages zu anderen Accounts oder die von ihnen veröffentlichten Inhalte. Es bedeutet auch keine Zustimmung oder Empfehlung für unsere Followerinnen und Follower.

Der Austausch von Meinungen und Ihre Kommentare zu den Beiträgen auf unseren Kommunikationskanälen Facebook und Twitter ist uns wichtig. Allerdings legen wir großen Wert auf die Qualität und die Form der Kommentare. Unser Anspruch ist, dass der Austausch von Meinungen in einem Umfeld stattfindet, in dem alle Nutzerinnen und Nutzer gerne mitdiskutieren.

Deshalb bitten wir Sie unsere Net(t)iquette zu beachten:

Achten Sie stets auf einen sachlichen, höflichen und respektvollen Ton, mit dem Sie selbst auch angesprochen werden möchten. Verzichten Sie auf Beleidigungen, Verleumdungen, üble Nachrede und persönliche Angriffe, Abwertungen oder Provokationen sowie Kommentare mit vulgären, gewaltverherrlichenden, rassistischen, sexistischen, in sonstiger Weise diskriminierenden (z.B. bezogen auf Religion oder sexuelle Orientierung) und/oder gesetzeswidrigen Äußerungen oder Inhalten.

Achten Sie auch darauf, keine fremden Rechte – z.B. Urheber- oder Markenrechte – zu verletzen.

Ebenso ist auf kommerzielle Beiträge zu verzichten. Das gilt für Wahl- und Parteienwerbung sowie für sonstige Werbung, Spendenaufrufe und Spam-Meldungen.

Erwähnungen, Kommentare oder externe Links sollten einen sachlichen Bezug zum Thema des Posts haben.

Das mehrfache Posten von Beiträgen bzw. Kommentaren ist untersagt. Programme zur automatischen Generierung von Beiträgen bzw. Kommentaren dürfen nicht verwendet werden. Auch Beiträge bzw. Kommentierungen von Nutzerinnen oder Nutzern, die im Auftrag anderer Personen/Organisationen handeln, sind untersagt.

Bitte denken Sie daran, dass die Dialoge öffentlich stattfinden. Vor diesem Hintergrund bitten wir Sie, keine Kontaktadressen, Telefonnummern oder andere privaten Details zu posten – schon gar nicht von Dritten. Beachten Sie außerdem, dass alles, was Sie auf unseren Social-Media-Kanälen veröffent-lichen, mit Ihrem eigenen Profil als Absender verknüpft und öffentlich sichtbar ist.

Der Hessische Landtag hat das Recht, Beiträge, die gegen diese Net(t)iquette verstoßen, zu löschen/löschen zu lassen. Bei schwerwiegenden oder wiederholten Verstößen kann er die jeweilige Nutzerin bzw. den jeweiligen Nutzer künftig aus der Diskussion auszuschließen.

Net(t)iquette