Die Juniorwahl in Hessen

Juniorwahl : Bei einer simulierten Landtagswahl können Schüler auch ihre 	Stimme abgeben. / Foto: Kumulus e.V.

Die Juniorwahl 2018 – ein landesweites Schulprojekt des Hessischen Landtags, der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung und des Vereines Kumulus e.V. – findet parallel zur Landtagswahl 2018 an hessischen Schulen statt.

Wie läuft die Wahl ab? Wer kann teilnehmen? Wie wird gewählt? Was kommt dabei heraus?

Was ist eine Juniorwahl?

# Bei dem Projekt geht es um das Einüben und Erleben von Demokratie am Beispiel der hessischen Landtagswahl am 28. Oktober 2018.

Seit dem Jahr 1999 führt der Verein Kumulus e. V. bundesweit die Juniorwahl durch, bei der es um das Einüben und Erleben von Demokratie geht. Über 2,8 Millionen Jugendliche haben sich seither beteiligt und die Juniorwahl damit zum erfolgreichsten Lernfeld für Demokratie an Schulen gemacht: für Schülerinnen und Schüler, für Lehrkräfte, aber auch für Politikerinnen und Politiker.

Im Vorfeld der Landtagswahl 2018 in Hessen und der damit verbundenen Volksabstimmung zur Änderung der Hessischen Verfassung werden im Unterricht simulierte Wahlen sowie eine simulierte Volksabstimmung inhaltlich vorbereitet und durchgeführt. Etwa einen Monat lang können die Schülerinnen und Schüler ab Klassenstufe 7 aller Schulformen das Projekt begleiten.

 

Termine und Orte der Vorbereitung -– Fortbildung für Lehrkräfte

Zur konkreten Information und Umsetzung der Juniorwahl 2018 finden für Lehrkräfte Vorbereitungsseminare statt, in welchen u. a. speziell ausgearbeitete Unterrichtsmaterialien zur Verfügung gestellt werden. Den Auftakt macht das Seminar am 4. Juni 2018 im Hessischen Landtag.

  • 4. Juni 2018 Hessischer Landtag in Wiesbaden
  • 5. Juni 2018 in Kassel
  • 23. August 2018 in Gießen
  • 24. August 2018 in Frankfurt am Main

Wie wird die Wahl vorbereitet?

# Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler – alle sind beteiligt.

Das Projekt steht in den Schulen auf zwei Hauptsäulen: dem Unterricht und dem Wahlakt. Zum einen sind es die Lehrerinnen und Lehrer, die das Thema im Unterricht behandeln, zum anderen sind es die Schülerinnen und Schüler, die den Wahlakt selbst organisieren. Als Wahlhelferinnen und Wahlhelfer eingesetzt, verteilen sie Wahlbenachrichtigungen, legen Wählerverzeichnisse an und bilden einen Wahlvorstand.

Wann ist Wahltag in den Schulen?

# In der Woche vor dem realen Wahltag, dem 28.Oktober 2018, wird gewählt!

Der Höhepunkt für die Schülerinnen und Schüler liegt in der landesweiten und schulübergreifenden Wahl – der Juniorwahl. Diese wird in der Woche vor dem Wahlsonntag, am 28. Oktober 2018, durchgeführt.

Um Punkt 18.00 Uhr wird dann am Wahltag das Ergebnis der „Juniorwahl 2018 Hessen. Landesweites Schulprojekt zur Landtagswahl 2018“ und der damit verbundenen Volksabstimmung zur Änderung der Hessischen Verfassung bekannt gegeben.

Diese Schulen nehmen teil

# Kann ich auch als Schüler/-in meine Schule bei der Juniorwahl anmelden?

Ja, das ist möglich. Wir benötigen dann aber eine Lehrkraft als zweiten Ansprechpartner, die das Projekt mitträgt.

Kontakte

Anmeldeformulare: www.juniorwahl.de

E-Mail: kontakt@juniorwahl.de

Telefon: 030 880 666 800

Mehr Informationen