Projekt „Schülervertretung trifft ihre Vertreter“ am 20.02.20

Abgeordnetengespräch Projekt "Schuelervertretung trifft ihre Vertreter" am  20.02.20, Foto: Hessischer Landtag, Kanzlei

Projekt „Schülervertretung trifft ihre Vertreter“ am 20.02.20

Beim Projekt „Schülervertretung trifft ihre Vertreter“ hatten die Schülervertreter/innen aus den Kreisschülerräten Odenwald und Bergstraße die Möglichkeit, Fragen an ihre politischen Vertreter/innen zu stellen.

Da die Plenarsitzung für den Donnerstag aufgrund des Attentats in Hanau abgesagt wurde und viele Abgeordnete spontan andere Termine hatten, musste der Programmablauf etwas verändert werden.

Das Projekt startete wie geplant mit einem PowerPoint-Vortrag zum Hessischen Landtag.

Zur Freude der Schülervertreter/innen fand Kultusminister, Prof. Dr. Alexander Lorz, trotz der tagesaktuellen Umstände Zeit für ein Gespräch. Neben den Themen Digitalisierung und möglichen Kombinationen bei der Wahl von Leistungskursen, war die psychische Gesundheit von hessischen Schüler/innen ein besonders wichtiges Thema für die Teilnehmer/innen.

Um Digitalisierung ging es auch im anschließenden Gespräch mit Vertreter/innen der Fraktionen, die Mitglieder im Ausschuss für Bildung sind. Die Abgeordneten Frank Steinraths (CDU), Daniel May (Bündnis 90/Die Grünen), Moritz Promny (Freie Demokraten) und Elisabeth Kula (DIE LINKE) wurden außerdem gefragt, was sie für die größte Schwäche im hessischen Schulsystem halten und ob Hausaufgaben sinnvoll sind.