Projekt "Schülervertretung trifft Ihre Vertreter" am 31.10.2019

Foto-Landtagspräsident Boris Rhein mit Teilnehmern des Projektes "Schülervertretung trifft ihre Vertreter".jpg

Am 31. 10. 2019 folgten 29 Vertreter/innen des Kreis- und Stadtschülerates der Region Kassel der Einladung des Landtagspräsidenten Boris Rhein in den Landtag nach Wiesbaden. Dem Titel „Schülervertretung trifft ihre Vertreter“ entsprechend hatten die Schülervertreter/innen die Möglichkeit Fragen an Abgeordnete zu stellen. Im Gespräch mit Joachim Veyhelmann (CDU), Daniel May (Bündnis 90/Die Grünen), Wolfgang Decker (SPD), Heiko Scholz (AfD) und Moritz Promny (Freie Demokraten) wurden Fragen zur Bildung und zum Wahlalter mit 16 diskutiert. So ging es zum Beispiel auch darum, ob Gesamtschulen sinnvoller sind als eine Trennung in verschiedene Zweige oder das Wahlalter für alle Wahlen auf 16 Jahre verringert werden sollte.

Weiter vertieft werden konnten die bildungspolitischen Fragen anschließend im Gespräch mit dem Kultusminister Prof. Dr. Lorz. Vor allem die Frage nach der Struktur der Schülervertretung war für die Schülervertreter/innen relevant, aber auch seine Meinung zur Bewegung „Fridays for Future“ hat die Teilnehmer/innen sehr interessiert.

Nach den Gesprächen konnten die Schülervertreter/innen die Politiker, die sie teilweise schon in den Gesprächen kennen gelernt hatten im Plenarsaal erleben. Während der Debatte zum Thema „Wiedereinsetzen von Prof. Hans Joachim M. als Geschäftsführer der HessenFilm und Medien GmbH“ nahmen die Schülervertreter/innen als Zuschauer auf der Besuchergalerie Platz und verfolgten die spannende Debatte.

Zum Schluss fand das Gespräch mit dem Landtagspräsidenten Boris Rhein statt. Ihn hatten die Teilnehmer/innen zuvor schon im Sitzungsdienst während des Plenums erlebt. Als erstes wurde die aktuell gesehene Plenardebatte besprochen. Aufgrund der sehr unterschiedlichen Meinungen der Fraktionen zum Thema der Debatte (Wiedereinsetzung des Geschäftsführers) gab es hier Gesprächsbedarf bei den Teilnehmer/innen.

Zudem wurde erneut die Frage des Wahlalters aufgegriffen, um zu erfahren, wie der Landtagspräsident zu dem Thema steht. In dem Zusammenhang wurde zudem der „Wahl-O-Mat“ besprochen.

Ganz besonders interessant waren die Ausführungen, wie Herr Rhein in die Politik gekommen ist und welche Aufgaben sein Amt überhaupt hat.

Nach einer abschließenden Auswertung traten die Schülervertreter/innen mit vielen neuen Anregungen den Heimweg an.

 

Gespräch StM Prof. Dr. Lorz mit Teilnehmern des Projekts "Schülervertretung trifft ihre Vertreter", Foto: Hessischer Landtag, Kanzlei