Direkt zum Inhalt

Landtagself beendet die Saison in Hohenstein-Breithardt

Mittwoch, 12.09.2018, 19:00 Uhr
Landtags-Fußballteam 2018 in Hohenstein - Foto: Hessischer Landtag, Kanzlei, 2018

Trotz doppelter Führung am Ende knapp unterlegen

Am gestrigen Abend spielte die Landtagself in Hohenstein-Breithardt gegen ein mit Politikern ergänztes Alt-Herren-Team. Da die Plenarsitzung doch länger dauerte und zudem einige Langzeitverletzte nicht spielen konnten, musste man sich vom Gegner Gastspieler ausleihen. Das Spiel wurde geleitet von Norbert Rau, ein Schiedsrichter, der den Parlamentariern schon lange verbunden ist. Rau hat schon zahlreiche Spiele für das Team geleitet und konnte gleichzeitig sein 50-jähriges Jubiläum als aktiver Schiedsrichter feiern.

In der freundschaftlichen Partie ging der Gegner mit 0:1 in Führung, doch der verdiente Ausgleich durch einen Gastspieler erfolgte nur 10 Minuten später. Der Abgeordnete Marcus Bocklet konnte kurz vor der Pause mit dem Kopf die Führung zum 2:1 erzielen. In Halbzeit Zwei gab es erneut zahlreiche Chancen für beide Teams, doch der Gegner glich zum 2:2 aus, ehe die Landtagself erneut durch einen Gastspieler mit 3:2 in Führung gehen konnte.

Der Sieg zum Saisonende lag zum Greifen nahe. Jedoch zwei unnötige Abwehrfehler brachten dem Gegner innerhalb von nur 2 Minuten zuerst den Ausgleich und dann die 3:4-Führung ein, die gleichzeitig auch den Endstand bedeutete.

Nach dem Spiel wurde dem Förderverein der Lindenschule Hohenstein - eine Schule für Schüler mit Lernschwierigkeiten - der Scheck des Landtagspräsidenten überreicht.