Direkt zum Inhalt

Landtagself gewann das Spiel in Bensheim gegen HBRS-Mannschaft von "Stepi" Stepanovic

Dienstag, 10.06.2014, 17:00 Uhr
 

Starker Auftritt bei heißen Temperaturen und erster Sieg der Saison auf dem Hessentag.
Für alle Fußball-Fans hier die Nachlese des spannenden Spiels gegen ein Jugend-Team des Ex-Trainers von Eintracht Frankfurt.

Traditionell dienstags steht auf dem Hessentag das Spiel der Landtagself an. In diesem Jahr war der Gegner die Hessenauswahl des Hessischen Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes e.V.

Das Team des HBRS wird von Alt-Fußballstar - "Lebbe geht weiter"- Dragoslav Stepanovic trainiert, der hessischen Fußballfans noch in bester Erinnerung sein dürfte. Für die gehandicapten Fußballer ist der Sport eine wichtige Maßnahme zur Inklusion.

Bereits vor dem Anstoß durch Landtagspräsident Norbert Kartmann und Stadtrat Adil Oyan von der Hessentagsstadt Bensheim gab es einen Gewinner, denn der Hessische Behinderten- und Rehabilitationssportverband e.V. (HBRS) erhielt den Spendencheck des Landtagspräsidenten.

Bei schwülen 30 Grad Lufttemperatur war klar, dass es eine anstrengende Partie für beide Teams werden würde und so einigte man sich auf weitere Trinkpausen.

Coach Decker schwor sein Team ein, wollte er doch den ersten Sieg in dieser Saison erringen. Bereits nach wenigen Minuten war zu sehen, dass es ein sehr interessantes und gutes Spiel werden würde, in dem beide Mannschaften ihre Chancen hatten.

Das Team des HBRS hatte jedoch den besseren Start und konnte mit einem sehenswerten Kopfballtor zum 0:1 in Führung gehen, doch Bocklet glich wenige Minuten später ebenfalls mit einem Kopfball zum 1:1 aus.

Weinmeister im Tor der Landtagself hatte einen bärenstarken Tag erwischt und machte viele gute Chancen des Gegners zunichte.

Kurz vor der Halbzeit erhöhte Simon Bruhn vom Umweltministerium zum 2:1 und die Hessenauswahl konnte noch zum 2:2 ausgleichen.

Auch in Hälfte zwei war es eine sehenswerte Partie, die aber wegen der Hitze den Spielern alles abverlangte und so wechselten beide Teams munter durch.

Zahlreiche Chancen auf beiden Seiten konnten die Zuschauer auf dem Sportgelände bewundern, jedoch hielt Keeper Weinmeister mit tollen Paraden seinen Kasten sauber.

Bocklet konnte Mitte der zweiten Hälfte nach einem langen Pass das entscheidende Tor zum 3:2 Endstand erzielen. Wermutstropfen dieser Partie war die Verletzung von Eric Seng, der am Arm operiert werden muss.

Das nächste Spiel bestreitet das Team von Coach Decker am 25. Juni 2014 um 19.30 Uhr in Hochheim gegen die Alten Herren des DJK und des Politkreises Hochheim.

Spielbericht: Michael Vatter