Direkt zum Inhalt

Preisverleihung zum Schülerwettbewerb 2018/2019

Dienstag, 30.04.2019, 14:00 Uhr
Preisverleihung des Hessischen Schülerwettbewerbs, Landtagspräsident Boris Rhein bei der Eröffnung der Preisverleihung, Foto: Hessischer Landtag, Kanzlei 2019

„1848-2018 Einigkeit • Recht • Freiheit - 170 Jahre Märzrevolution und Paulskirchenversammlung“ lautete das Thema des Schülerwettbewerbs 2018/2019, der vom Hessischen Landtag in Kooperation mit der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung durchgeführt wurde. Am Dienstag, dem 30. April 2019, wurden im Hessischen Landtag die Preise für die eingereichten Arbeiten durch den Landtagspräsidenten Boris Rhein verliehen und die prämierten Beiträge präsentiert.

Die Geschehnisse der Jahre 1815 bis 1848 gingen als Vormärz und Märzrevolution in die deutsche Geschichte ein. In jenen Jahren des politischen Umbruchs fielen einschneidende gesellschaftliche, wirtschaftliche und soziale Veränderungen. Vor 170 Jahren zogen über 300 Abgeordnete der deutschen Länder und Österreichs in die Paulskirche in Frankfurt am Main ein, dem Sitz des Deutschen Bundes, um als Nationalversammlung die Verfassung für einen deutschen Nationalstaat mit einem Kaiser an der Spitze zu erarbeiten.

„Auch wenn die Nationalversammlung die in ihrem Verfassungsentwurf vorgesehene Einheit Deutschlands noch nicht verwirklichen konnte, sind die damals in der Paulskirche formulierten Menschen- und Bürgerrechte bis in die Gegenwart lebendig geblieben“, sagte der Präsident des Hessischen Landtages, Boris Rhein. „Mit der Aufnahme der damals formulierten Grundrechte in das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland sind wesentliche Elemente der Paulskirchenverfassung bis heute wirksam und garantieren allen Bürgerinnen und Bürgern in Deutschland die ihnen zustehenden Rechte und Freiheiten“, betonte der Landtagspräsident.

Die mit dem ersten Preis im Aufsatzwettbewerb ausgezeichneten Schülerinnen und Schüler des Friedrich-Dessaurer-Gymnasiums Frankfurt-Höchst, des Goethe-Gymnasiums Bensheim, der Internatsschule Schloss Hansenberg Geisenheim, der Liebigschule Frankfurt, der Martin-Luther-Schule Rimbach, der Ricarda-Huch-Schule Dreieich und der Wilhelm-von-Oranien-Schule Dillenburg werden eine Erlebnisreise nach Berlin unternehmen. Weitere Preise sind mehrere Tagesfahrten sowie Buch- und Sachpreise.

Seit 1985 veranstalten der Hessische Landtag und die Hessische Landeszentrale einen gemeinsamen Schülerwettbewerb. Zu dem jährlich neuen Thema wird jeweils ein Heft herausgegeben, das Grundsatzinformationen bietet und dabei zahlreiche Ansatzpunkte skizziert. Schülerinnen und Schüler können mit verschiedensten Beiträgen (z. B. Aufsätze, Berichte, DVDs, Fragebogen, etc.) am Wettbewerb teilnehmen.