Direkt zum Inhalt

Regenbogenempfang im Hessischen Landtag

Freitag, 14.10.2022, 18:00 Uhr
Regenbogenempfang © Hessischer Landtag – Fotograf Volker Watschounek

Landtagspräsidentin Astrid Wallmann:

„So bunt wie die Farben des Regenbogens,  so vielfältig sind auch die Menschen in unserem Land.“

LSBT*IQ-Regenbogenempfang im Hessischen Landtag

Der Regenbogenempfang ist mittlerweile ein fester Bestandteil im Veranstaltungskalender des Hessischen Landtages. In diesem Jahr fand er erstmals auf Einladung der Landtagspräsidentin statt. Vor rund 200 Gästen sagte Astrid Wallmann (CDU): „Mit dem Empfang möchte ich mich bei allen Menschen bedanken, die sich stetig für ein respektvolles Zusammenleben in Vielfalt und für die Chancengleichheit von lesbischen, schwulen, bisexuellen, transgeschlechtlichen und intergeschlechtlichen Menschen engagieren. Durch die Veranstaltung möchten wir auch zum Ausdruck bringen, wie wichtig der Landespolitik die Akzeptanz queerer Menschen in unserer Gesellschaft ist. Das Motto der Veranstaltung drückt dies auch symbolisch aus: So bunt wie die Farben des Regenbogens, so vielfältig sind auch die Menschen in unserem Land.“

„Von der Veranstaltung geht auch ein klares Zeichen in Richtung all jener aus, die queere Menschen ablehnen, diskriminieren, zum Teil auch verbal und mitunter sogar physisch angreifen. Die große Mehrheit in unserem Land ist für eine vielfältige und offene Gesellschaft und sie toleriert Intoleranz und Hass gegenüber queeren Menschen nicht“, erklärte die Landtagspräsidentin und betonte: „Wir – und damit meine ich auch den Landtag als freiheitlich-demokratische Institution – werden uns klar und unmissverständlich für all jene einsetzen, die aufgrund ihrer sexuellen oder geschlechtlichen Identität verfolgt oder diskriminiert werden.“

Die Tradition des Regenbogenempfangs im Landtag wurde vor mehr als zehn Jahren von der damaligen Landtagsvizepräsidentin Sarah Sorge begründet und seitdem von ihren Nachfolgerinnen Ursula Hammann und Karin Müller (alle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) fortgeführt. Astrid Wallmann: „Den engagierten Initiatorinnen bin ich dankbar für ihren Einsatz. Besonders danken möchte ich meiner Kollegin, Landtagsvizepräsidentin Karin Müller, die in diesem Jahr mit ihrem großen Engagement erneut zu einem überaus gelungenen Regenbogenempfang beigetragen hat.“

Während der Veranstaltung im Landtag gab es auch einen wissenschaftlichen Vortrag der Professorin Davina Höblich und des Dozenten Steffen Baer von der Hochschule Rhein-Main in Wiesbaden zum Thema „Queer Professionals“.