Direkt zum Inhalt

Reise nach Vietnam

Montag, 11.11.2019 bis Montag, 18.11.2019
Vietnamreise: Besuch bei der Präsidentin der Nationalversammlung. Foto: Hessischer Landtag, Kanzlei 2019

Landtagspräsident Boris Rhein reiste vom 11. bis 18. November 2019 in die Sozialistische Republik Vietnam und wurde bei der Reise von Vertretern der Fraktionen und der Landesregierung begleitet.

Am Dienstag, dem 12. November besuchte die Delegation die Deutsche Botschaft in Hanoi und traf sich dort zu einem gemeinsamen Gespräch mit Botschafter Dr. Guido Hildner.

Weiterhin führte Rhein vor Ort unter anderem Gespräche mit der Präsidentin der Nationalversammlung Nguyen Thi Kim Ngan. „Zwischen Hessen und Vietnam besteht seit vielen Jahren eine enge Partnerschaft in den verschiedensten Bereichen, die wir jetzt um eine Zusammenarbeit der Parlamente und einen Rechtsstaatsdialog erweitern und vertiefen wollen“, betonte der hessische Parlamentspräsident.

Mit dem Vize-Premierminister Truong Hoa Binh sprach Rhein über die Würdigung des 45sten Jubiläums der diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und Vietnam. „Wir freuen uns sehr, dass wir neben dem Jubiläum im nächsten Jahr auch unsere engen Beziehungen zu Vietnam im Hessischen Landtag feiern werden“, wie Rhein in dem Gespräch sagte. Hessen pflegt seit vielen Jahren engste Beziehungen in den verschiedensten Bereichen zu dem südostasiatischen Land.

In Hanoi besuchte die Delegation die Rechtshochschule, wo Landtagspräsident Rhein einen Vortrag zum Thema 70 Jahre Grundgesetz hielt und die Ehrendoktorwürde der Rechtshochschule Hanoi (Hanoi Law University) verliehen bekam. Der Präsident des Hessischen Landtags wurde damit für seine großen Verdienste für die Förderung der Beziehungen zwischen Hessen und Vietnam gewürdigt. Der Landtagspräsident bezeichnete das Grundgesetz als wichtigste Grundlage der Demokratie. 

Darüber hinaus stand ein Besuch der deutsch-vietnamesischen Universität in Ho-Chi-Minh-Stadt und die Eröffnung des akademischen Jahres gemeinsam mit der Vizestaatspräsidentin von Vietnam auf dem Programm. Die Universität wird seit vielen Jahren mit Mitteln des Landes Hessen finanziert und ist ein Leuchtturmprojekt der deutsch-vietnamesischen Beziehungen.

Die Delegation besuchte überdies in Hai Phong das vietnamesische Werk der Messer GmbH, die ihren Hauptsitz in Bad Soden in Hessen hat. Asien ist die wichtigste Umsatzregion der Messer GmbH, die 2016 in Vietnam zwei neue Luftzerlegungsanlagen errichtet hat.Zum Abschluss besuchte die Delegation das Werk des ersten vietnamesischen Automobilherstellers VinFast. Lizenzen der BMW 5er Reihe bilden die Grundlage für die Vin-Fast-Modelle, 45 Prozent der Autoteile stammen von deutschen Unternehmen und die Ausbildung im Werk orientiert sich an deutschen Standards.

Information:

Die Beziehungen zwischen Deutschland und Vietnam haben sich seit der Aufnahme diplomatischer Beziehungen am 23.09.1975 rasant entwickelt; mittlerweile besteht zwischen beiden Ländern eine strategische Partnerschaft mit Kooperationsprojekten auf allen Ebenen und zahlreichen Politikfeldern.