Direkt zum Inhalt

Hauptausschuss - 38. Sitzung

Mittwoch, 08.08.2018, 14:00 Uhr
HAA-Fotolia_78425827_Subscription_Monthly_XXL.jpg

Punkt 1:
Bundesratsangelegenheiten
(49. und 50. Bericht der Landesregierung; Informationen über www.bundesrat.de)

  • Beschluss:
    HAA 19/38 – 08.08.2018
    Der Hauptausschuss hat die Berichte ohne Aussprache entgegengenommen.
    (einvernehmlich)

Punkt 2:
Petitionen
Beratung und Beschlussfassung:
Petition Nr. 4472/19
Doppelter Rundfunkbeitrag
Petition Nr. 4546/19
Rauchen und Gewaltszenen im öffentlichen TV verbieten
Berichterstatterbenennung:
Petition Nr. 4755/19
GEZ-Gebühren

Punkt 3:
Verschiedenes

Nachtrag:
Punkt 2 neu:
9. Bericht der Landesregierung zum Stand der Verwaltungsmodernisierung
hierzu:
Schreiben der StK vom 06.08.2018
– Ausschussvorlage HAA 19/17 –
(eingegangen und verteilt am 07.08.2018)

  • Beschluss:
    HAA 19/38 – 08.08.2018
    Der Hauptausschuss hat den Bericht ohne Aussprache entgegengenommen.
    (einvernehmlich)

Punkt 3 neu:
Prüfung der Wirtschaftsführung der ARD-Werbung SALES & SER-VICES GmbH (AS&S GmbH), Frankfurt am Main;
hier: Abschließender Bericht über die Ergebnisse der Prüfung (§ 14a Satz 3 RStV)
hierzu:
Schreiben des Hessischen Rechnungshofs vom 26.07.2018
– Ausschussvorlage HAA 19/18 –
(eingegangen am 07. und verteilt am 08.08.2018)

  • Beschluss:
    HAA 19/38 – 08.08.2018
    Der Punkt wird abgesetzt und in der Novembersitzung des Hauptausschusses wieder auf die Tagesordnung genommen .

Punkt 4 neu:
Berichterstatterbenennung:
Petition Nr. 4783/19
Abschaffung der GEZ

Punkt 5 neu:
Verschiedenes – Immunitätsangelegenheit

  • Beschluss:
    HAA 19/38 – 08.08.2018
    Der Hauptausschuss empfiehlt dem Plenum einstimmig, dem Ersuchen der Staatsanwaltschaft beim Landgericht auf Einleitung des Verfahrens nach § 96 der Geschäftsordnung des Hessischen Landtages stattzugeben.

Hinweis: Die Punkte 2 und 3 der Einladung vom 01.08.2018 werden zu den Punkten 4 neu und 5 neu.