Direkt zum Inhalt

„Landtag vor Ort“ auf dem Hessentag in Bad Hersfeld

Donnerstag, 13.06.2019, 13:00 Uhr
Hessentag 2019, Podiumsdiskussion zum Petitionsrecht mit der Ausschussvorsitzenden Manuela Strube, Foto: Hessischer Landtag, Kanzlei, 2019

Das Recht auf die Einreichung einer Petition an den Hessischen Landtag besteht für alle Bürgerinnen und Bürger, gleich welchen Alters und egal wo sie herkommen. Damit diese Möglichkeit, sich über eventuelle Fehlentscheidungen seitens hessischer Behörden zu beschwerden, noch besser bekannt wird, hat die Vorsitzende des Petitionsausschusses, Manuela Strube, am  Donnerstag, dem 13. Juni, auf dem Forum der Landesausstellung in Halle 1 eine Podiumsdiskussion vor Zuschauern dazu durchgeführt.

Mit dabei waren auch Schülerinnen und Schüler der Beruflichen Schulen Obersberg, die in einem zuvor abgehaltenen Planspiel selbst Petitionen erarbeitet hatten. Auf der Bühne der Landesausstellung stellten sie diese dem Publikum und der Ausschussvorsitzenden vor. Zum Beispiel wurden (Spiel-)Petitionen zur Vergütung von Sozialassistenten/-innen und Erzieher/-innen, den Vor- und Nachteilen der Außenstelle der BSO in Heimboldshausen, einem landesübergreifenden Schülerticket und elternunabhängigen BaföG während der Ausbildung erörtert.

Der Petitionsausschuss nimmt Petitionen formlos entgegen. Die mit einer Behördenentscheidung in Zusammenhang stehenden Anliegen können persönlich vorgetragen, schriftlich eingereicht oder online eingeschickt werden. Mehrmals im Jahr veranstaltet der Ausschuss Bürgersprechstunden, in der interessierte Bürgerinnen und Bürger direkt mit den Mitgliedern und Mitarbeitern des Petitionsausschusses sprechen können.

mehr Informationen zum Thema Petitionen