Direkt zum Inhalt

Ausstellung "Bltzlichtgitter" im Hessischen Landtag

Mittwoch, 12.03.2014, 13:00 Uhr
DSC_0040.JPG
 

Landtagspräsident Norbert Kartmann begrüßte zur Eröffnung der Fotoausstellung "Blitzlichtgitter" im Landtag. Die gezeigten Fotografien stammen von Gefangenen des Frauengefängnisses im Frankfurter Stadtteil Preungesheim. Die eindrucksvollen Schwarz-Weiß-Bilder erzählen von einer fremden Welt, vom Alltag in einem Ausnahmezustand.

Justizministerin Eva Kühne-Hörmann erklärte in ihrer Begrüßungsrede: "Die Aufnahmen sind in dreißig Jahren entstanden und zeigen den Blick der inhaftierten Frauen auf Mitgefangene, auf sich selbst – direkt oder im Spiegel – auf die Gitter, die sie umgeben, die Zellentüren, die hinter ihnen ins Schloss fallen, auf einen kleinen Raum, der ihren Alltag bedeutet."

Justizministerin Kühne-Hörmann begrüßt zur Ausstellungseröffnung

Frau Henschel, langjährige Leiterin des pädagogischen Dienstes der Justizvollzugsanstalt, gab eine Einführung in die Ausstellung zu deren Eröffnung die Abgeordneten des Hessischen Landtags eingeladen waren.

Frau Henschel gibt eine Einführung in die Ausstellung

Zahlreiche Besucher des Landtags haben während der Plenartage Gelegenheit, die Ausstellung zu sehen. Im Internet sind ebenfalls Teile der Ausstellung zu sehen: http://www.photoscala.de/Artikel/Tage-in-Schwarz-Weiss.

Abgeordnete und Mitarbeiter des Justizministeriums bei der Ausstellungseröffnung

Kontakt: Carola May, c.may@ltg.hessen.de