Direkt zum Inhalt

Dritter Teil der Sommerreise von Landtagspräsident Rhein in den Rheingau

Montag, 05.08.2019, 11:00 Uhr
Sommerreise des Landtagspräsidenten in den Rheingau. Gespräch im Rüdesheimer Rathaus und Ortstermine. Foto: Hessischer Landtag, Kanzlei 2019

Im Rahmen seiner Sommerreise quer durch Hessen besucht der Präsident des Hessischen Landtags, Boris Rhein, in verschiedenen Regionen ausgewählte mitteständische Unternehmen, die das wirtschaftliche Rückgrat des Landes sind. Dabei informiert er sich vor allem über die Situation von regionalen, touristischen und gastronomischen Betrieben, die Besonderheiten zu ihrem Markenzeichen gemacht haben.

Das dritte Ziel seiner Sommerreise führte ihn in den als Herkunftsregion erlesener Weine und landwirtschaftlicher Produkte, sowie auch als landschaftlich reizvolles Ausflugsziel beliebten  Rheingau.

Zu Beginn wurde Landtagspräsident Rhein im Rathaus von Rüdesheim empfangen und trug sich hier in das Goldene Buch der Stadt ein. In einem gemeinsamen Gespräch mit Bürgermeister Volker Mosler, Landrat Frank Kilian und den Landtagsabgeordneten Petra Müller-Klepper, Dr. Frank Grobe, Stefan Müller und Marius Weiß wurde die Verkehrssituation im Rheingau diskutiert und bei einem Ortstermin am Rüdesheimer Bahnübergang die besonders prekäre Situation in der Touristenhochburg Rüdesheim erörtert.

Im Anschluss stand ein Besuch der Firma „Carl Jung GmbH“ in der nahe gelegenen Rheinstraße in Rüdesheim auf dem Programm, die als Pionier auf dem Gebiet der Herstellung von alkoholfreien Weinen  (seit 1868) gilt. Bei einer Verkostung konnten sich die Teilnehmer von dem hervorragenden Geschmack des alkoholfreien Weins überzeugen und einen Einblick in die Produktionsstätte mit Kelterhalle und Abfüllanlage erhalten.