Direkt zum Inhalt

Fußballspiel der Landtagself

Dienstag, 14.05.2019, 18:30 Uhr
Landtagself gegen Stadtverordnete Fankfurt in der Commerzbankarena. Foto: Hessischer Landtag, Kanzlei 2019

Knappe Niederlage der Landtagself in der Commerzbank-Arena

Freundschaftliches Treffen mit den Frankfurter Stadtverordneten

Eine lange Tradition haben die Freundschaftsspiele der Landtagself gegen das Team der Frankfurter Stadtverordneten. Traf man sich beim letzten Aufeinandertreffen in Wiesbaden in der Brita-Arena, so waren die Parlamentarier dieses Jahr auf den heiligen Rasen der Frankfurter Eintracht eingeladen.

In einer Partie auf Augenhöhe hatten die Frankfurter den besseren Start und unnötige Abwehrfehler brachten die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Trotz guter Chancen gelang der Ausgleich nicht und Keeper David, der für Mark Weinmeister im Tor eingesprungen war, wurde vor der Pause erneut von seinen Vorderleuten im Stich gelassen und so stand es 2:0.

In Hälfte zwei begann Deckers Team stärker, doch der Gegner erhöhte auf 3:0 ehe Bocklet der Anschlusstreffer zum 3:1 gelang. Unzählige gute Torchancen wurden liegen gelassen, was die Auswechselbank zur Verzweiflung brachte. Nachdem die Frankfurter auf 4:1 erhöhten, konnte Sebastian Hort für die Landtagself den Treffer zum 4:2 Endstand erzielen.

In angeregten Gesprächen in der dritten Halbzeit in der Commerzbank-Arena wurden schon die ersten Planungen für das Rückspiel in Wiesbaden vorgenommen.

Das nächste Spiel bestreitet die Landtagself am 22. Mai 2019 in Rodgau gegen das Team der LAKS Hessen.