Direkt zum Inhalt

Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus

Montag, 27.01.2020, 11:00 Uhr
Musiksaal. Foto: Hessischer Landtag, Kanzlei 2019

Diesjähriges Thema ist die Verfolgung aufgrund von Homosexualität.

Ablauf:

Musik

Begrüßung Landtagspräsident Boris Rhein

Grußwort Ministerpräsident Volker Bouffier

Musik

Rede Prof. Dr. Sybille Steinbacher, Direktorin des Fritz Bauer Instituts und Inhaberin des Lehrstuhls zur Erforschung der Geschichte und Wirkung des Holocaust an der Goethe-Universität Frankfurt am Main

Schlusswort Landtagspräsident

Musik

anschließend Empfang im Foyer Plenarsaal

 

Die gemeinsam von Hessischem Landtag, der Hessischen Landesregierung, dem Landeswohlfahrtsverband Hessen, Hessischem Städtetag, Hessischem Städte- und Gemeindebund sowie dem Hessischem Landkreistag ausgerichtete jährliche Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus findet am 27. Januar im Hessischen Landtag statt.

Die Gedenkveranstaltung geht zurück auf eine Empfehlung des früheren Bundespräsidenten Roman Herzog, der 1996 angeregt hatte, am 27. Januar eines Jahres in besonderen Veranstaltungen der Opfer des Nationalsozialismus zu gedenken. Im Jahr 2005 wurde dieser Tag zudem durch die Vereinten Nationen als „Internationaler Gedenktag für die Opfer des Holocaust“ bestimmt.